Telefon: +49 (331) 24 34 98 60  -  eMail: info@fuchs-coll.de

Ist die Unfallschadenabwicklung ohne Rechtsanwalt denkbar?

Auch ohne Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes wird die gegnerische Versicherung Zahlungen leisten. Aus guten Gründen allerdings hat die Rechtsprechung Wert darauf gelegt, dass der Geschädigte nach einem Verkehrsunfall die Möglichkeit hat, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Offenbar schließt die Rechtsprechung nicht aus, dass der gegnerische Versicherer, der für den Schädiger den Schaden auszugleichen hat, ein nachvollziehbares Interesse daran hat, möglichst wenig zu zahlen. In aller Regel ist der Geschädigte dem Regulierungsangebot des Versicherers weitestgehend hilflos ausgeliefert. Abhilfe schafft hier der Rechtsanwalt, der quasi auf Augenhöhe auch mit der gegnerischen Versicherung verhandelt.

Daher sollte der Weg zum Anwalt automatisch erfolgen, selbst wenn der Versicherer zuerst einmal großzügig erklärt, keinen Anwalt zu benötigen.

In gleicher Form gilt dies auch für den Kfz-Sachverständigen.